Logo

Das ABC rund um das Thema Felgen

Stahlfelge vs Alufelge

Die Frage nach dem „richtigen“ Felgenmaterial muss keine Glaubensfrage sein. Wir klären die wichtigsten Eigenschaften beider Varianten.

Die meisten Fahrzeuge werden immer noch mit Stahlfelgen ausgeliefert. Für viele stellt sich nach dem Kauf also die Frage, ob sich der Umstieg auf Alufelgen lohnt. Mit unserem Materialvergleich geben wir Antworten.

Eigenschaft Stahlfelge Alufelge
Gewicht Stahl ist fast dreimal so schwer wie Aluminium. Aluminium ist deutlich leichter als Stahl.
Fahr­dynamik Stahl­felgen erhöhen die rotierende Masse des Fahr­zeuges und machen es im Vergleich zu Alu­felgen etwas schwer­fälliger. Alufelgen sorgen für eine geringere unge­federte Masse und damit für eine spürbar bessere Fahr­dynamik.
Design Stahl­felgen erfüllen die Mindest­an­forde­rungen an ein Rad: Funktio­nalität und Sicher­heit. Wer auch gut aus­sehende Felgen möchte, greift zur Alu­felge. Wer Wert auf Design legt, kommt an Alu­minium­felgen nicht vorbei. Die nahezu unbe­grenzte Viel­zahl an Speichen­designs und Lackierungen lässt keine Wünsche offen und wertet jedes Fahrzeug auf.
Winter­taug­lich­keit Stahlfelgen sind wintertauglich. Hoch­quali­tative Alu­felgen mit Klar­lack sind bei richtiger Pflege unein­ge­schränkt winter­tauglich.
Gelände­tauglich­keit Starke Verschmutzung macht Stahlfelgen nichts aus. Das schöne Design von Alu­felgen ist nicht unbedingt für Fahrten im Gelände gemacht. Auch hier gilt: gut pflegen!
Rostanfälligkeit Nicht selten setzen Stahlfelgen Rost an. Die Ausbreitung lässt sich nur durch eine aufwändige Behandlung aufhalten. Bei unge­nügen­der Pflege können auch Alu­felgen oxidieren.
Preis Stahlfelgen sind günstiger. Alufelgen kosten auf­grund der an­spruchs­volleren Her­stellung mehr.

Neben dem optischen Reiz, den Leichtmetallräder besitzen, können Alufelgen aber auch technische Vorteil bieten. Der Hauptnutzen kann durch durch die Einsparung von Gewicht erzielt werden, aus dem sich wiederum etliche Vorteile ergeben:

  • Die geringeren ungefederten Massen vermindern den Verschleiss der Radaufhängung und der Stossdämpfer.
  • Die geringere Massenträgheit verbessert Beschleunigung und Verzögerung.
  • Die geringere Massenträgheit spart heute schon bis zu 2,5 % Kraftstoff im Nutzfahrzeugsektor.
  • Bessere Rundlaufeigenschaften sorgen für einen verbesserten Fahrkomfort

Es sei hier kurz erwähnt, das viele PKW Leichtmetallfelgen den Gewichtsvorteil zu Gunsten der Langlebigkeit und einer erhöhten Steifigkeit nicht ausnutzen.